kuehlhaus AG

Internetagentur Mannheim
N7, 5-6
68161 Mannheim

People

People

Unser neuer Powerseller

Im Juli 2014 kam Frank Hohmeyer, zuständig für Business Development, zu kuehlhaus.

Ich sehe bei kuehlhaus ein sehr großes Potential etwas zu bewegen.

Im Juli 2014 kam Frank Hohmeyer, zuständig für Business Development, zu kuehlhaus. Bei einer guten Tasse Kaffee hat uns Frank ein paar Fragen beantwortet.

kuehlhaus: Hallo Frank, willkommen bei kuehlhaus! Erzähl uns doch mal was zu deinem bisherigen Werdegang.
Frank: Dankeschön. Nun, da gibt es einiges zu erzählen. Während meiner kaufmännischen Ausbildung bin ich Ende der 70er zum ersten Mal mit der EDV in Berührung gekommen, damals allerdings noch mit Lochkarten. Ich fand das total faszinierend. Nach dem Wehrdienst hatte der Ausbildungsbetrieb keinen Platz mehr für mich. Ich hab mich dann kurzer Hand mit einem Fachgroßhandel für Getränke selbstständig gemacht und war daher in den folgenden zwei Jahrzehnten viel im Handel und der Logistik unterwegs. 1995 hab ich das Internet für mich entdeckt und mir gedacht, da muss was gehen beim E-Commerce. Ich hatte damals schon die Idee für eine Vertriebspartnerschaft, aber die Infrastruktur des Internets war einfach noch nicht so weit. Anfang 98 hab ich dann mit Frontpage meine erste Website mit einer Excel Tabelle als Bestellformular gebastelt. Daraufhin habe ich Bestellungen aus ganz Deutschland bekommen, das konnte ich alleine gar nicht stemmen. Die Idee habe ich aber weiter verfolgt und mit zwei Kollegen Webdrink.de entwickelt, wofür wir 2012 beim Internet Business Shop Award in der Kategorie Multichannel den 2. Platz hinter Douglas.de belegt haben. Heute bin ich da allerdings nur noch Gesellschafter, da das operative Geschäft übergeben wurde.

kuehlhaus: Wie bist du auf kuehlhaus aufmerksam geworden?
Frank: Ich habe vor einiger Zeit hier in der Region für Neo 7even eine Networking Veranstaltung organisiert. Bei der Suche nach potentiellen Interessenten bin ich zum ersten Mal auf kuehlhaus gestoßen und fand die Agentur aufgrund des Leistungsspektrums sehr interessant. Damals hatte ich auch kurz Kontakt zu Christian Reschke.
Als ich aus familiären Gründen von Mittelhessen nach Baden-Württemberg gezogen bin, habe ich mich auf den gängigen Business Portalen jobsuchend gemeldet. Als sich darauf hin Christian bei mir gemeldet hat war mir eigentlich schon klar, dass ich zu kuehlhaus will.


kuehlhaus: Was macht denn kuehlhaus so attraktiv für dich?
Frank: kuehlhaus macht genau das, was ich machen möchte. Ich sehe hier ein sehr großes Potential etwas zu bewegen. Das ist keine reine Tekki Bude. Das Zusammenspiel aus dem Return of Invest und kreativer Arbeit ist hier optimal vereint.

kuehlhaus: Was erwartest du von deiner Arbeit bei kuehlhaus?
Frank: Ich möchte vor allem der Sales Division Input geben ­– neue zufriedene Kunden aufbauen und für ein stetiges Wachstum sorgen. Ich denke wir können hier als Full Service Agentur wirklich etwas bewegen. Gerade für KMU im B2B Bereich ist hier eine gute Zusammenarbeit sehr wichtig, da sehe ich viele Chancen wenn alles aus einer Hand kommt – das wollen die Kunden.

kuehlhaus: Welche Eigenschaften sollte man in deiner Position mitbringen?
Frank: Man sollte fähig sein, sich in den Kunden hinein zu versetzen, um seine Interessen, seine Needs erkennen zu können. Und wie beim Fußball sollte man den Willen haben, ein Tor zu schießen – also letztendlich auch einen Abschluss für das Team zu machen. Letzten Endes geht es auch darum, etwas zu verkaufen. Authentizität und Ehrlichkeit sind sehr wichtige Eigenschaften. Man sollte dem Kunden nichts vorspielen oder versuchen ihn ein zu wickeln. Zudem sollte man vor allem offen und kommunikativ sein und auf Leute zugehen können. Dazu muss man vielleicht auch ein wenig extrovertiert sein.

kuehlhaus: Kannst du kuehlhaus mit drei Adjektiven beschreiben?
Frank: Entspannt, aufgeschlossen und sehr gut strukturiert.

kuehlhaus: Danke für deine Zeit.

Frank: Bei dem Kaffee hier immer gerne!