kuehlhaus AG

Internetagentur Mannheim
N7, 5-6
68161 Mannheim

Marketing Praktikum

Blog

The Intern-Ship: Teil 3 – Content Marketing

In ihrem letzten Logbuch-Eintrag berichtet Praktikantin Diana über ihre Erfahrungen mit Content Marketing

In den vorherigen beiden Episoden meines dreimonatigen Logbuchs habe ich beschrieben, wie ich hier bei kuehlhaus ankam, was meine ersten Aufgaben waren und was ich während einer mehrwöchigen Social Media Kampagne aus Sicht des Marketers lernen konnte. Aber was genau wird von kuehlhaus eigentlich erstellt? 

Ich mag dieses Schiff, hier ist es aufregend.

Als Digitalagentur bietet kuehlhaus eine „Whole Solution“. Von der Website über den Online-Shop bis hin zum Twitter-Account soll alles aus einem Haus kommen und das Management der Online-Repräsentation erleichtern. Das Praktikum bei kuehlhaus gab mir die Möglichkeit, genau diesen Content selbst zu erstellen. Neben dem klassischen Blogartikel, der mittlerweile schon zum festen Bestandteil einer guten Website geworden ist, gibt es zunehmend weitere Formen des Contents, die dabei bedacht werden müssen. Dazu gehört auch die Erstellung auditiver Inhalte. 

Die Kiste muss fliegen, koste es, was es wolle.

So wurde ich Teil der Podcast-Task-Force. Die Begleitung dieses Projektes reicht von der gemeinsamen Konzeptentwicklung bis hin zur Aufnahme und Bearbeitung. Das Ergebnis: brennstoff – der Agentur-Podcast von kuehlhaus. In den kommenden Monaten sollen dort interessante Inhalte für Branchen-Insider und Interessierte zur Verfügung gestellt werden. Wer sich also schon immer Mal gefragt hat, was ein UX-Designer in seiner täglichen Arbeit macht, oder was es mit der Partnerschaft von kuehlhaus und Microsoft auf sich hat, kann diese und weitere Themen in unseren Interviews mit Mitarbeitern und Gästen verfolgen. 

Volle Schubkraft voraus!

Wie weitreichend die technischen Entwicklungen auch in den Bereich des Content-Management für Kunden hineinreichen, wurde mir bewusst, als ich mit der Aufgabe betraut wurde, für einen Kunden Texte für Amazons Echo zu verfassen. Das war für mich eine ganz besondere Aufgabe, der ich mich sehr gerne und mit viel Kreativität und einer guten Brise Humor gewidmet habe. So habe ich zum Beispiel bis zu 50 Varianten einer einzigen Antwort verfasst! Es war eine tolle Erfahrung, Alexa so ihre Stimme verliehen zu können. 

Welchen Kurs, Captain?

Was mich aber neben dem Umgang mit neuen, innovativen Tools, den fachlichen Insights und der vielseitigen praktischen Arbeit am Meisten beeindruckt hat, ist die Einzigartigkeit der „kuehlhäuschen“. Mit viel Begeisterung haben sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Besonders die positive und ermutigende Art meiner tollen Mentoren des Kreises Marketing und Communication habe ich es zu verdanken, dass ich eine so schöne und lehrreiche Zeit bei kuehlhaus hatte. In diesem Sinne: Lebt lang und in Frieden! 

Weitere Infos zu:



Sie möchten mehr darüber erfahren?

Dann schreiben Sie uns doch eine Mail!

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.