kuehlhaus AG

Digitalagentur Mannheim
N7, 5-6
68161 Mannheim

SUGDE 2021 Virtuell

BLOG

Sitecore Usergroup Meeting (Virtuell)

Am  18. März 2021 fand das erste Treffen des Jahres der Sitecore Usergroup Deutschland statt. Unser Sitecore Experte und Sitecore Technology MVP Stefan war dabei.

Endlich hatte die lange Pause ein Ende und das erste SUGDE Treffen des Jahres stand an. Leider aufgrund der aktuellen Corona - Situation wieder "nur" als virtuelle Meeting, aber wir hatten aus unserem ersten virtuellen Meeting gelernt und im Vorstands-Kreis folgende Änderungen beschlossen: Weniger Vorträge, dafür mehr Raum für Rückfragen und Diskussionen, sowie Gespräche über diverse weitere Themen im Sitecore Kosmos. Zudem haben wir für das abschließende "Get Together" die Möglichkeit geschaffen das Unterhaltungen auch in kleineren Teilgruppen möglich sind.

Pünktlich um 13 Uhr ging es mit der Begrüßung durch unseren Vorstandsvorsitzenden Sven und rund 60 Teilnehmern los. Auf der Agenda standen folgende Präsentationen:

  • What is Uniform for Sitecore? – How to start?
  • Improving performance in Azure (Sitecore Managed Cloud) for same price
  • Was gibt’s neues in SXA 10.1 & Horizon?
  • Sitecore Docker in der Praxis

What is Uniform for Sitecore? – How to start?

Den Anfang machte Chris von Uniform und stellte das von Ihnen entwickelte Produkt "Uniform for Sitecore" vor. Basierend auf dem JamStack Ansatz werden dynamische Sitecore Seiten inklusive ihrer Personalisierungsregeln gerendert und als  statische Seiten in einem CDN abgelegt (bspw. Akamai, AWS, Azure, Cloudflare oder Netlify). Für die Media Daten bietet sich sich diese im Azure Blob Storage abzulegen.

Hierdurch ergeben sich diverse Vorteile. Der wichtigste ist hierbei die Entkoppelung des Webbrowser Zugriffs vom Webserver. Durch die Auslieferung der Seite aus einem CDN können nicht nur sehr niedrige Antwortzeiten erreicht werden. Zudem kann sehr einfach eine Skalierbarkeit des Webportals erreicht werden indem die Site in weltweit verteilten und ggf. auch unterschiedlichen CDNs ausgeliefert wird. Weitere Vorteile sind das einfache und schnelle Deployment der statischen Pages. Hierdurch dauern Deployments nur wenige Sekunden anstand von mehreren Minuten. 

In Summe hat dieser Vortrag nochmal gezeigt warum wir als kuehlhaus AG seit kurzem Partner von Uniform sind: Um unseren Kunden ebenfalls den Umstieg auf diesen modernen Stack zu ermöglichen, so dass ihre Webportale weltweit sehr gut zu erreichen sind.

SUGDE 2021 - Uniform

Improving performance in Azure (Sitecore Managed Cloud) for same price

Im zweiten Vortrag hat Aarik berichtet wie er es gemeinsam mit seinem Team bei der Metro geschafft hat die Performance von Sitecore in Azure für nahezu den gleichen Preis zu erhöhen. Hierzu wurden zunächst diverse Performance Metriken analysiert. Da Azure Insights hierzu nicht ausreichend war, kam das Third Party Tool "Datadog" zum Einsatz. Nach der Integration in den Azure Tenant konnten diverse problematische Stellen identifiziert und gelöst werden. So wurden die Datenbanken in einem "Elastic Pool" zusammen gefasst, so dass sie sich ihre Leistung teilen können. Auch wurde xConnect und der Redis Cache etwas hochskaliert. Gesenkt werden konnten hingegen konnte bspw. der App Service Plan des CD Services. Unterm Strich kam für ein wenig mehr Euro pro Monat eine spürbare Leistungssteigerung heraus.

Für mich war der Einsatz von Datadog als Ergänzung zu den Azure Insights interessant. Auch wenn das Ergebnis am Ende vergleichbar zu einer unserer Analysen und Anpassungen im Kontext eines Kundenprojekts war, so zeigte es das hierdurch weitere Metriken gefunden und eine noch gezieltere Skalierung ermöglicht wird. 

SUGDE 2021 - Azure Performance

Was gibt’s neues in SXA 10.1 & Horizon?

Im dritten Vortrag des Tages zeigte Sebastian neue Features des SxA in der neuen Sitecore Version 10.1.0. So steht nun das Feature des "Partial Designs" im neuen Horizon Editor zur Verfügung. Leider initial noch ohne Gruppierungsmöglichkeit, dies ist jedoch für die kommende Version geplant. Ein großer Schritt vorwärts ist jedoch die nun mögliche Pflege von Renderings mit Datasource in Horizon.

Ein weiteres spannendes Feature des neuen SxA ist das Redakteuren nun "Page Branches" bereit gestellt werden können. Hierdurch können Redakteure Seiten mit vordefinierter Content-Struktur anlegen, so dass die Pflege einer neuen Seite erleichtert wird. Ein analoges Feature hatten wir bereits selbst entwickelt und unseren Kunden zur Verfügung gestellt. Diese Lösung können wir nun jedoch herausnehmen, und durch die neue Standard-Logik ersetzen.

Auch beim Thema "Theming" hat sich etwas getan. So kann das Theme nun pro Komponente definiert werden, wodurch beim Seitenaufruf nur noch die notwendigen CSS Informationen geladen werden. Da hierdurch das effektiv geladene CSS Files deutlich verkleinert wird das Laden einer Seite beschleunigt , wodurch sich eine Verbesserung im SEO Score ergibt.

Zudem steht nun die Möglichkeit von "HTML Includes" zur Verfügung. Über diese können beliebige HTML Snippets für Frontend Anpassungen eingeschleust werden, indem bspw. CSS oder JS Dateien nach dem Laden der Standard Dateien eingefügt werden. 

Abschließend hat Sebastian noch auf diverse Bugfixes hingewiesen die uns das Leben zukünftig erleichtern, wie bspw. eine bessere Rückmeldung nach Erstellung eines Tenants. Zusammengefasst war es ein toller Übersicht über die neuen Features des SxA. Persönlich freue ich mich auf diese, da ich aktuell in einem Sitecore Upgrade Projekt auf die v10.1.0 involviert bin und wir somit direkt mit einigen dieser neuen Features arbeiten werden.

Besonders empfehlenswert ist auch die SxA Tutorial Series die er mit seinen Kollegen gerade zum Thema SxA erstellt. Diese ist auf YouTube zu finden.

SUGDE 2021 - SxA

Sitecore Docker in der Praxis

Im letzten Vortrag des Tages habe ich unsere Docker Learnings vorgestellt, welche wir im Rahmen von drei Docker Projekten gesammelt haben. Die vorgestellten 18 Learnings können dabei unterteilt werden in die Bereiche "Hardware und Konfiguration", "Customizations" sowie "Arbeiten mit Docker". 

Ein erstes Learning war bspw. das die Docker Host Umgebung über ausreichend RAM und CPU Leistung verfügen muss, da sich ansonsten diverse Folge-Probleme ergeben. Auch der Umgang von diversen "Container unhealty" Meldungen war ein wesentliches Learning. Spannend war auch zu Lernen wie Customizations in Form von "Custom Docker Images" integriert werden konnten. Bspw. eigene Solr Indizes oder eigene Datenbanken. Zudem fallen einem manche Punkte erst im Laufe der Arbeit mit Docker auf. Wie bspw. die internen URLs behandelt werden und weshalb beim EXM die Anzeige der E-Mail nicht funktioniert.

Meine vollständige Präsentation kann hier heruntergeladen und eingesehen werden. Gefreut habe ich mich als ich mir die Auswertung einer zu Beginn des Vortrags gestartete Umfrage gesehen habe: Stolze 50% der Personen die mit abgestimmt haben, haben sich ebenfalls schon mit Docker beschäftigt. Somit ist ein klarer Trend in einer Umstellung der lokalen Entwicklung von "Plain Installations" bzw. "Virtual Machines" hin zu Docker erkennbar :-)

SUGDE 2021 - Docker

Get together

Wie üblich fand am Ende des Tages wieder das "Get Together" statt. Hierzu haben wir uns in einem eigens für das SUGDE Treffen angelegten Raum getroffen, in welchem sich frei Gruppen bilden und den Tag in gemütlichen Gesprächen ausklingen lassen konnten. 

Auch wenn ich persönlich vor Ort treffen bevorzuge, so fand ich das SUGDE Treffen gelungen und ich freue mich schon auf das nächste Treffen. Sei es nun wieder virtuell, oder wieder klassisch vor Ort :-)

Weitere Infos zu: