Kuehlhaus Logo in weiß
Pebble
Pebble

Sitecore Usergroup Deutschland Treffen in Dresden

SUGDE Treffen in Dresden

Schon einen Monat nach der SUGCON ging es zum Treffen der Sitecore Usergroup Deutschland (SUGDE) nach Dresden. Wie schon bei meiner allerersten Teilnahme an der Usergroup vor rund 5 Jahren wurde als Location der „Theaterkahn“ ausgewählt: Ein geankertes Schiff auf dem üblicherweise – wie der Name schon sagt – Theater-Vorführungen stattfinden. 

Die Vorträge

Es standen interessante Themen auf dem Programm:

  • Maik Kubasch und Christopher Hümmer, GASAG: Helix Carpaccio – die Zerlegung monolithischer Strukturen in eine modulare Architektur
  • Christian Hahn, Freelancer: How to: Extend Sitecore XC with new Plugins
  • Sebastian Bienko, Deloitte. Digital: Sitecore Testautomatisierung mit Cypress.io
  • Dirk Schäfauer, indeca: Marketing Automation – A real life example
  • Stefan Graber, kuehlhaus AG: Sitecore EXM in der realen Welt

Zum Abschluss habe ich dann noch einen kurzen Recap zur SUGCON und dem Sitecore Hackathon gegeben.

Sven eröffnete das SUGDE Treffen mit einer kurzen Begrüßung und organisatorischen Dingen. Danach ging es auch schon mit dem ersten Vortrag los.

Präsentation bei der SUDGE in Dresden

Den Anfang machten Maik Kubasch und Christopher Hümmer von der GASAG, einem Energie-Versorger aus Berlin. Sie stellten vor, wie sie in Kooperation mit webIt ihre bisherige monolitische und suboptimal realisierte Sitecore Solution durch den Einsatz von gebräuchlicher Software Design Patterns wie bspw. „Single Resposiblity Design Pattern“ (SOLID) und „separation of concerns“ (SoC) umfangreich restrukturiert haben. Insbesondere zeigten sie, wie ihnen der Helix Standard dabei geholfen hat, die Logiken in verschiedenen Modulen zu kapseln und in den Helix Layern zu verorten.  

Ein schöner Vortrag, der zeigt wie wichtig eine saubere Software-Architektur und Solution ist. Insbesondere im Hinblick auf die Zugänglichkeit, Test- und Wartbarkeit ergeben sich hier große Vorteile.

Präsentation bei der SUDGE in Dresden

Der zweite Vortrag kam von Christian Hahn. Und wie man es vom einzigen Sitecore Commerce MVP in Deutschland erwarten konnte, drehte sich alles um Sitecore XC. Konkret zeigte er, wie die Architektur von Sitecore Commerce eigene Erweiterungen durch Plugins ermöglicht. Am Beispiel eines Plugins für unterschiedliche Steuersätze ging er Schritt für Schritt die für die Realisierung notwendigen Schritte durch. 

Am Ende hatte er noch zwei motivierende Informationen: Zum einen ist die Sitecore XC Lösung auf Basis von Sitecore 9 ein großer Schritt vorwärts, und zum anderen macht die Entwicklung aus Sicht eines Entwicklers Spaß. Beste Voraussetzungen für kommende Implementierungen 🙂

Präsentation bei der SUDGE in Dresden

Sebastian Bienko stellte in seiner Präsentation das Tool Cypress als Ergänzung bzw. Alternative für funktionale Tests für Selenium vor. Insbesondere ging er auf die Vor- und Nachteile des Tools gegenüber Selenium ein: Man testet im Browser und führt JavaScript Befehle aus. Und im Falle eines Fehlers sieht man genau, wo und warum der Test gescheitert ist. Besonders cool: Es gibt sogar ein „Video“ und man kann zu beliebigen Zeitpunkten in das Markup springen. Nachteil: Es ist noch eine Beta und diese funktioniert aktuell nur im Chrome Browser.

Aktuell setzen wir bei uns in kuehlhaus voll auf Selenium. Cypress ist jedoch für funktionale Tests sehr interessant und wir werden es daher im Auge behalten 🙂

Präsentation bei der SUDGE in Dresden

Im vierten Vortrag zeigte Dirk Schäfauer, wie ein Marketer in nur fünf Minuten einen Marketing Automation Plan für bspw. eine Newsletter-Anmeldung erstellen kann. In der anschließenden Fragerunde musste er jedoch eingestehen, dass das Thema weiterhin nur für Demos brauchbar ist, da der Showstopper Bug leider auch in der aktuellsten Sitecore Version noch immer enthalten ist: Marketing Automation Plans, die via Goal getriggert werden, können von Kontakten nur ein einziges Mal durchlaufen werden. Für eine Newsletter-Anmeldung bedeutet das, dass wer sich einmal abgemeldet hat, sich nie wieder anmelden könnte.

Wenn Sitecore diesen Bug jedoch endlich gefixt bekommt, dann wird das Thema „Marketing Automation“ sehr interessant für unsere Kunden.

Präsentation bei der SUDGE in Dresden

Im letzten offiziellen Vortrag des Tages durfte ich unsere Learnings aus unserem jüngsten Sitecore EXM Projekts basierend auf der Sitecore Version v9.0.1 vorstellen. Hierbei bin ich insbesondere auf die Punkte eingegangen, die beim EXM angepasst werden mussten, sodass der Live-Betrieb möglich wurde. Im Wesentlichen müssen diverse von Sitecore bereitgestellte Fixes aufgespielt, und gemeinsam mit dem Kunden eine Strategie bzgl. der Datenspeicherung besprochen und definiert werden. Anschließend kann der EXM als E-Mail Marketing Tool von Marketers genutzt werden.

Zum Abschluss hatte ich zudem noch die Gelegenheit für einen kurzen Recap zur SUGCON und zum Sitecore Hackathon.

Get-Together

Am Ende des Tages stand wieder das beliebte „Get-together“ an. Während die eine Hälfte sich direkt auf den Weg zum Lokal machte, nahm die andere das Angebot von „Reiseführer“ Sven für einen Rundgang durch die Dresdner Altstadt an. Anschließend wurde in gemütlicher Atmosphäre über Sitecore Themen gefachsimpelt und genetworked. 

Ich fand das Treffen wieder richtig klasse und freue mich auf das kommende Treffen im November in Wuppertal!

Foto bei dem SUGDE Rundgang in Dresden

Ein Artikel von

Pebble
Foto Mitarbeiter

Stefan Graber

Ich bin schon seit über zehn Jahren bei kuehlhaus und habe die Sitecore Entwicklung im Bereich .NET seit Anfang an begleitet.

Bei kuehlhaus bin ich schon seit über zehn Jahren und habe die Entwicklung im Bereich .NET seit Anfang an begleitet. Wenn du wissen willst, wie wir hier entwickeln, kannst du mich gerne direkt anschreiben.

Meine Rollen bei kuehlhaus:

  • Solution Development
  • Data Protection & Web Tracking
  • Demo Systems
  • Portals & Platforms
  • Sales Consultant

Weitere Artikel

Weitere Fragen zu diesem Thema?

Don't forget to share:

We offset our carbon footprint via Ecologi

Für mehr Insights

Einfach unseren Newsletter abonnieren

We offset our carbon footprint via Ecologi

*Pflichtfeld